Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Digitale Pflegeanwendungen kommen

Manfred Kindler 0

Wolfgang Menke

Gesetzentwurf zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG)

Das Bundeskabinett hat heute den Regierungsentwurf des DVPMG beschlossen. Danach sollen die Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) weiterentwickelt und Digitale Pflegeanwendungen (DiPA) neu eingeführt werden. Hier ein kurzer Überblick über die geplanten Neuregelungen.

Neue digitale Anwendungen kommen auch in der Pflege:

Digitale Pflegeanwendungen (DiPAs) sind digitale Helfer und auf mobilen Endgeräten oder als browserbasierte Webanwendung verfügbar. Sie können von den Pflegebedürftigen genutzt werden, um den eigenen Gesundheitszustand durch Übungen und Trainings zu stabilisieren oder zu verbessern (z.B. Sturzrisikoprävention, personalisierte Gedächtnisspiele für Menschen mit Demenz, Versorgung von Menschen mit Dekubitus) oder die Kommunikation mit Angehörigen und Pflegefachkräften zu verbessern. Dazu wird ein neues Verfahren zur Prüfung der Erstattungsfähigkeit digitaler Pflegeanwendungen und zur Aufnahme in ein entsprechendes Verzeichnis beim BfArM geschaffen. Auch die Pflegeberatung wird um digitale Elemente erweitert.

Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGAs) werden weiterentwickelt:

Versicherte sollen die Möglichkeit bekommen, Daten aus DiGAs komfortabel in ihre elektronische Patientenakte einzustellen. Leistungen von Heilmittelerbringern und Hebammen, die im Zusammenhang mit DiGAs erbracht werden, sollen künftig vergütet werden.

Datenschutz und Informationssicherheit von DiGAs werden gestärkt: Es wird ein verpflichtendes Zertifikat für die Informationssicherheit eingeführt. Bei der Prüfung der Erstattungsfähigkeit durch das BfArM wird außerdem die Erprobungszeit flexibilisiert und für die Zeit nach der endgültigen Aufnahme ins Verzeichnis eine genauere Dokumentation von Änderungen an den Produkten vorgegeben.

Weitere Neuerungen betreffen u.a. die Telemedizin, die Telematikinfrastruktur (TI), die elektronische Patientenakte und das E-Rezept.

Link: Entwurf eines Gesetzes zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege

Quelle: https://hippokratech.substack.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.