Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Neuartiges KI-Warnsystem soll frühzeitig Lungenkrankheiten erkennen

Alfred Kuczera 0

Das Forscherteam um Prof. Dr. Christian Wenger vom Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP) erforscht neue Methoden zur Implementierung von intelligenten Datenanalysen auf neuromorphen Chips. Die Wissenschaftler arbeiten gemeinsam mit der Nanoelektronik-Gruppe der Universität Kiel und dem Forschungszentrum Borstel an einem neuartigen Frühwarnsystem, um Lungenkrankheiten, vor allem die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) frühzeitig zu erkennen.

Chronische Krankheiten können dramatische Auswirkungen auf das weitere Leben eines Patienten haben. Eine frühzeitige Diagnose solcher Erkrankungen eröffnet die Möglichkeit, rechtzeitig medizinisch zu agieren. Dafür wurde am IHP erstmalig ein Sensorsystem entwickelt, das über einen Mikrochip Messungen von Speichelproben in einer patientennahen Umgebung durchführt und so Lungeninfektionen wie COPD identifizieren kann.

Weiterlesen im Mitgliederbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.