Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Krankenhausgesellschaft begrüßt geplante Förderprogramme für Hebammen und ländliche Krankenhäuser

Alfred Kuczera 0

Sowohl das Förderprogramm Hebammen als auch die Ausweitung der pauschalen Förderung für ländliche Krankenhäuser gemäß des aktuellen Kabinettsbeschlusses zum Versorgungsverbesserungsgesetz werden von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt und seien wichtige und gute Schritte zur Sicherung der Daseinsvorsorge auch in strukturschwachen Gebieten.

„Mit dem Förderprogramm kann der regional sehr unterschiedlichen Situation bei den Hebammen besser Rechnung getragen werden. Es ist sehr begrüßenswert, dass nun auch Hebammen entlastende Assistenzberufe über das Förderprogramm finanziert werden. Bedauerlich ist allerdings, dass die Förderung erst ab 500 Geburten greift und damit kleinere Krankenhäuser nicht einbezogen sind“, erklärte Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der DKG.

Weiterlesen im Mitgliederbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.