Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Studie: Parteipolitische Einstellung entscheidet über Vertrauen ins Gesundheitssystem

Alfred Kuczera 0

Antworten auf die Frage, wie sehr wir dem Gesundheitssystem – und dem Staat überhaupt vertrauen, liefert Prof. Dr. Marius R. Busemeyer, Politikwissenschaftler und Experte für Sozialpolitikforschung an der Universität Konstanz, in einer Studie über die Wahrnehmungen der Bürgerinnen und Bürger zur Leistungsfähigkeit und Fairness des Gesundheitssystems. Die Studie mit 3.200 Befragten zeigt: Das Vertrauen zu Gesundheitssystem und Bundesregierung in der Corona-Krise hängt vor allem von der parteipolitischen Einstellung ab.

Die Parteinähe sei bei der Einschätzung der Bürgerinnen und Bürger entscheidend, so die Studie: Wer der Alternative für Deutschland (AfD) nahesteht, misstraut dem Gesundheitssystem und der Informationspolitik der Bundesregierung weitaus häufiger als Menschen mit anderer parteipolitischer Ausrichtung. Geschlecht, Einkommen, Alter und Bildungsstand der Befragten spielen ebenfalls eine – wenn auch geringere – Rolle. Die Studie widerlegt damit die These, dass es in der Frage des Vertrauens in staatliche Institutionen einen Riss quer durch die Gesellschaft gebe; stattdessen liefert sie Hinweise für eine Polarisierung zwischen einer misstrauisch-unzufriedenen Minderheit und dem mehrheitlichen Rest der Bevölkerung.

Weiterlesen im Mitgliederbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.