Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Jüngere nutzen die Corona-Warn-App offenbar stärker als Ältere

Alfred Kuczera 0

Laut einer aktuellen Umfrage des „BfR-Corona-Monitors“ des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) wollen sich vor allem Jüngere mit Hilfe der Corona-Warn-App schützen.

Danach geben 28 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland an, die App eine Woche nach dem Start schon zu verwenden. Somit nutzen anscheinend Jüngere die App eher als Ältere. „40 Prozent der unter 40-jährigen sagen, dass sie die App zu Hilfe nehmen“, sagt BfR-Präsident Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel. „Bei den stärker gefährdeten Personen ab 60 Jahren sind es dagegen mit 19 Prozent deutlich weniger.“

Auch die Nutzung von sozialen Medien als Informationsquelle zum neuartigen Coronavirus unterscheidet sich zwischen den Altersgruppen. Während diese für Personen ab 60 Jahren fast keine Rolle spielen, geben etwa die Hälfte der unter 40-jährigen an, sich mit ihrer Hilfe zu informieren. Über alle Altersgruppen hinweg liegt dieser Anteil bei rund einem Viertel.

Weiterlesen im Mitgliederbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.