Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Dezentrale Energielösungen für die Gesundheitsbranche

Admin 0
v.l.: KKC-Vizepräsident Manfred Kindler, Thomas Jux und Thorsten Freiherr von Neubeck (beide E.ON) und KKC Geschäftsführer Lothar Wienböker
v.l.: KKC-Vizepräsident Manfred Kindler, Thomas Jux und Thorsten Freiherr von Neubeck (beide E.ON) und KKC Geschäftsführer Lothar Wienböker

In der E.ON Zentrale in Essen überreichten Vizepräsident Manfred Kindler und Geschäftsführer Lothar Wienböker die Urkunde für die Premium-Mitgliedschaft an die Repräsentanten für dezentrale Energielösungen bei E.ON , Thorsten Freiherr von Neubeck und Thomas Jux. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit E.ON, denn wir erwarten die Beantwortung der vielen, offenen Fragen, die wir und unsere Kolleginnen und Kollegen der Gesundheitsberufsverbände zum Thema Energieversorgung haben und die bisher von Seiten der Energieanbieter schuldig geblieben sind.“, stellte der KKC Geschäftsführer fest. Herr von Neubeck ist davon überzeugt, dass diese Kooperation für alle Beteiligten erfolgreich wird. „Dezentrale Energielösungen für die Gesundheitsbranche können nur wirtschaftlich und umweltschonend sein, wenn die individuellen Gegebenheiten der jeweiligen Gesundheitseinrichtungen in einem nachhaltigen Gesamtkonzept erarbeitet werden. Dieses geht nur gemeinsam und mit den Erfahrungen der Praktiker vor Ort. Deshalb suchen wir den Dialog!” begründete er den Beitritt.   Zur Seite des Förderpartners hier klicken  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.