Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Wie Krankenhäuser Patientensicherheit und Wirtschaftlichkeit vereinen können

Admin 0

zeigt das neueröffnete Knowledge Center von GS1 Germany

Große Eröffnung des erweiterten GS1 Germany Knowledge Center. Hier wird die Anwendung von Barcode und Co. im Gesundheitswesen live erlebbar – von der eindeutigen Identifikation der Patienten über die Rückverfolgbarkeit von Produkten bis hin zur Abrechnung nach DRG.

GS1_logoKöln, 1. Juli 2014. Erhält der richtige Patient das richtige Medikament in der richtigen Verordnung? Wie können Krankenhäuser ihre Prozesse so optimieren, dass sie wettbewerbsfähig bleiben und gleichzeitig wirtschaftlicher agieren? Wie Barcode und Co. hierbei helfen, zeigt GS1 Germany jetzt live im erweiterten GS1 Germany Knowledge Center.

Das Knowledge Center bietet ab sofort 1.500 Quadratmeter zusätzliche Fläche mit neuen multimedialen Räumlichkeiten, aktuellster Konferenztechnik und einem innovativen Creative Lab. GS1 Germany investierte hierfür 7,5 Millionen Euro. Auf dem Kölner Firmengelände entstanden auf insgesamt 2.500 Quadratmetern nicht nur hochmoderne Konferenzräume, sondern vor allem eine beispiellose Wissensplattform für innovative Business-Lösungen und unternehmens- sowie branchenübergreifende Zusammenarbeit. „Als Ort der Kommunikation und Zusammenarbeit vermittelt das erweiterte Knowledge Center den Unternehmen, wie sie dem rasanten Wandel der Wertschöpfungsketten durch den Einsatz von Standards effizient und nachhaltig begegnen können“, erläutert Jörg Pretzel, Geschäftsführer von GS1 Germany. Gemeinsam mit Karl-Heinz Merfeld, Leiter des Amtes für Wirt­schaftsförderung der Stadt Köln, und über 300 Gästen sowie Mitarbeitern von GS1 Germany wurde der Neubau feierlich eingeweiht.

Branchenspezifische Live-Komponenten vermitteln zudem die konkreten Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen der GS1 Standards. Hier wird etwa für den Bereich Healthcare die Anwendung von Barcode und Co. lebendig. So können alle relevanten Informationen zum Patienten während der Behandlungsdauer jeder Zeit zuverlässig abgerufen werden. Möglich macht es der Barcode GS1 DataMatrix auf dem Patientenarmband in Kombination mit Scannertechnologie. Weitere Beispiele, die demonstriert werden, sind unter anderem ein effizientes und sicheres Sterilgutmanagement sowie das exakte Erfassen von Verbrauchsmaterialien. Das schafft die Grundlage für eine sichere Rückverfolgbarkeit und die genaue, fallbezogene Abrechnung mit dem Krankenhaus nach dem Modell Diagnosis Related Groups (DRG).

„Wir setzen mit den Live-Komponenten auf ganz neue Formen der interaktiven Informationsvermittlung. Wichtig ist uns vor allem die praktische Lernerfahrung in realitätsnahen Umgebungen“, so Pretzel weiter. Dafür haben insbesondere die über 80 Sponsoren und GS1 Germany Solution Provider gesorgt, die vom Geldautomaten bis zum Patientenarmbanddrucker zu dieser außergewöhnlichen Location beigetragen haben.

Seit 2009 hat sich das GS1 Germany Knowledge Center als Kongress- und Weiterbildungsstandort bei Unternehmen unterschiedlicher Branchen etabliert. Mit der Erweiterung kommt GS1 Germany den Anforderungen seiner Kunden entgegen und unterstreicht seine Lösungskompetenz für effiziente Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Das bereits 2011 als Top Location ausgezeichnete Knowledge Center beheimatet als Know-how- und Business-Center eigene Veranstaltungen, kann aber auch von interessierten Unternehmen gebucht werden. Weitere Informationen unter www.gs1-germany.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.