Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ingo Nöhr und die Fußball-WM – droht ein Krieg?

Admin 0

Soldaten 2Ingo Nöhr überrascht seinen Kumpel Jupp mit dem Nachweis, dass der Fußball als ein Medizinprodukt von hoher Risikoklasse einzuordnen ist. Nachdem die Arbeitsgruppe der Europäischen Kommission für die neue EU-Verordnung für Medizinprodukte wegen der anstehenden EU-Parlamentswahlen ihre Aktivitäten zunächst einstellen musste,  dringen nun aufsehenerregende Gerüchte aus Brüssel an die Öffentlichkeit.  Alarmiert durch die letzten Korruptions- und Dopingfälle in der Fußballwelt will die EU-Kommission bei der WM 2014 in Brasilien exemplarisch die EU-Richtlinien für Arbeitsschutz und Arzneimittel sowie für Medizinprodukte umsetzen. Sie argumentiert, dass Fußballer als Arbeitnehmer einzustufen sind und daher für deren Sicherheit mehrere EU-Direktiven anzuwenden sind. Das geplante Regelwerk umfasst schon 2000 Seiten. Für die benannten Stellen der Konformitätsbewertung werden neue Arbeitsgebiete erschlossen: neben dem Fußball und seinem Zubehör sowie Stadioneinrichtungen bedürfen auch Personen wie Schieds- und Linienrichter, Trainer und Fußballkommentatoren einer Zertifizierung. Die US-Amerikaner sind vom europäischen Vorstoß nicht gerade begeistert und wollen die NSA beauftragen, alle europäischen Fußballer und Funktionäre auszuforschen und im Erfolgsfall wegen Verdacht auf Korruption, Steuerhinterziehung oder Geldwäsche auf die schwarze No-Fly-List der Fluggesellschaften zu setzen.

 

Weitere Informationen zum drohenden Fußballkrieg finden Sie in der Ingo Nöhr Kolumne: www.medizintechnikportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.