Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ingo Nöhr über neue Gesundheitsmärkte

Admin 0

WellnesIngo Nöhr berichtet im April über seine aktuellen Beobachtungen im Gesundheitssektor, seitdem arbeitslose Mediziner neue Kundenkreise erschlossen haben: Discounter bieten demnächst ambulante Schönheitsoperationen direkt im Supermarkt an. Dort kann man sich Falten und Warzen entfernen, Krampfadern veröden oder Brustimplantate einsetzen lassen. Als Kassenschlager haben sich bereits die Thai-Massagen mit hübschen Exotinnen am Eingang etabliert. Sein Kumpel Jupp träumt von Ausweitungen der IGEL-Leistungen in den Wartezimmern der Ärzte und Kliniken. Er schlägt zur Verkürzung der Langeweile bei der Wartezeit die Anwendung von alternativen Technologien vor: Tachyonen-Quantenstrahler, Bioresonanztherapie, Elektroakupunktur, Kirlianfotografie usw. Auch könnte der Besuch beim Zahnarzt durch gleichzeitige Mani- und Pediküren genutzt werden. Als aktueller Hit für den Bahnreisenden hat sich die Erweiterung der fahrbaren Kioskwagen durch ein reichhaltiges Arzneimittelsortiment herausgestellt. Besonders Aphrodisiakums erzielen einen reißenden Absatz.   Wenn Sie mehr über die kommerziellen Innovationen im Gesundheitssektor wissen wollen: www.medizintechnikportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.