Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Google Plus Pages – Eine Chance für Unternehmen

admin 0

Es ist so weit! Googles Pendant zu den Facebook Pages ist verfügbar.
Was ist nun die Pages-Funktion von Google Plus – eine bahnbrechende Innovation oder nur eine billige Kopie des Konkurrenten Facebook? Die Antwort lautet weder noch.
Wer mit der Erwartung antritt, in Google Plus ein reines Marketing-Instrument zu finden, der wird enttäuscht. Google hat sich als oberstes Paradigma gesetzt die Kommunikation als steuerbaren Prozess zu sehen. Während es bei Facebook bis vor kurzem nur möglich schien eine 1:n (n ist die Menge aller Freunde oder Fans) Kommunikation oder eine 1:1 Kommunikation zu führen – inzwischen sind ironischerweise durch die Google-Circles auch die Facebook-Listen ins Gespräch gekommen – hat Google von Beginn an auf gesteuerte Kommunikation gesetzt.
Demnach ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass dieselbe Logik auch für Facebook-Pages verfügbar ist. Ausgehend von Privatprofilen war ein großes Manko von Facebook, dass nur schwierig Benutzergruppen differenziert werden konnten. Wer wollte z.B. dem Vorgesetzten mitteilen, dass man am Wochenende wieder mit dem Nachbarn in der Dorfkneipe abgestürzt ist? Google Plus schaffte also die präsentere Möglichkeit der selektiven oder auch gezielten Kommunikation. Wenn Web 2.0 = Social Media ist, dann handelt es sich daebi jetzt wohl um Social Media 2.0 mit dem Verständnis nicht von Verknüpfung, sondern von gezielter Kommunikation auf verschiedenen Ebenen.

Nur einige Gründe warum es zukunftsträchtig und nachhaltig ist sich auch jetzt schon auf Google-Plus zu engagieren:

  • Unternehmen können auf ihrer Google+ Page bloggen, es gibt keine Zeichenbegrenzung.
  • Google+ wird in alle Google-Dienste integriert und wird so omnipräsent.
  • Google+ wird in der Googlesuche die wichtige soziale Komponente stellen.
  • SEO für Google+ wird besser funktionieren, als bei jedem anderen Social Network.
  • Android und Chrome bekommen immer mehr Marktanteile und pushen Google+ mobil und auf dem Desktop.
  • Google+ konnte auf eigene Erfahrungen aufbauen und aus den Fehlern der anderen lernen.
  • Jeder, der einen Google-Account hat, ist quasi schon ein Google+ Nutzer.

Weitere Informationen zu dem Thema finden sie hier.

In einem weiteren Artikel werde ich auf die möglichen Konsequenzen des neuen Sozialen Netzwerks eingehen.

Jens Martin Baumgartner

Firma Lindbaum

Google Plus Page von Lindbaum

Lindbaum bei Twitter

Lindbaum bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.