Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

KKC-Schwerpunkt-Thema auf der MEDICA

kkc 0

Voraussetzungen für Prüfer von Medizinprodukten

Gemeinsam mit dem FRD – Fachverband Röntgentechnik in Deutschland e.V. lädt das KKC am Donnerstag, den 17.11. 2011 zum diesjährigen Schwerpunkt Thema ein.

Seit Jahren auf das Gebiet des Medizinprodukterechts spezialisiert, .hat sich Rechtsanwalt Dr. Volker Lücker mit Musterverfahren und den daraus resultierenden wichtigen Entscheidungen einen Namen gemacht.

Er referiert zu diesem berufsgruppenübergreifenden Thema, welches nicht nur für Röntgentechniker interessant ist.

Durch die Mitarbeit in diversen Interessensverbänden der Industrie und der Betreiber von Medizinprodukten ist die Rechtsanwaltskanzlei Lücker Medizinprodukte-Recht in Essen ein Knotenpunkt diverser Informationsflüsse rund um das Medizinprodukte-Recht.

Die stark mandantenorientierten Lösungen der komplizierten Rechtsprobleme dieses für Gesundheitseinrichtungen und Gesundheitswirtschaft wichtigen Rechtsgebietes wird hochqualifiziert angeboten, weil die Kanzlei tagtäglich ausschließlich mit diesem Rechtsbereich beschäftigt ist. Dabei sind -nach Meinung von Dr. Lücker- Reaktionen auf die Entwicklungen in der Rechtsprechung ebenso wichtig, wie der kontinuierliche Kontakt zu diversen Interessensverbänden und den Gesetzgebungsorganen.

Das Referat auf der KKC-Plattform für Gesundheits-Profis ist deshalb ein weiterer Kommunikationsbeitrag für alle, die von den Problemstellungen des Medizinprodukterechts betroffenen sind.

In dem anschließenden Vortrag “Service in Partnerschaft“ erläutert Florian Dickopp, Vorsitzender des FRD, die Ziele und Aktivitäten des FRD – Fachverband Röntgentechnik in Deutschland e.V und die Vorteile der Zusammenarbeit der Berufsgruppen und –verbände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.